Neuer Ansprechpartner Presse- / Öffentlichkeitsarbeit!

Frank Wälscher, seit knapp 30 Jahren in der PR-Branche aktiv, unterstützt uns ab sofort in der Außendarstellung. Marco Guglielmi, neben Roland Henrich neuer sportlicher Leiter, will das Thema neu beleben: „Uns fehlten bisher einfach die Kapazitäten, um diesen wichtigen Bereich strukturiert und kompetent abdecken zu können. Daher sind wir sehr froh, dass wir Frank für diese Aufgaben begeistern und gewinnen konnten“.

„Fatti“, wie ihn die Mülheimer Fußballfreunde als Co-Trainer der ersten Mannschaft des SV Heißen seit 2 Jahren kennen, kümmerte sich beim Kreisligisten parallel auch intensiv um den Bereich PR/Kommunikation.

So schrieb er unter anderem die Facebookposts der ersten Mannschaft, die Texte für die Spieltagshefte und die WhatsApp-Newsletter für die Verantwortlichen, Freunde und Gönner des Vereins.

Roland Henrich ergänzt: „Wir müssen genau in diesen Bereichen unsere Aktivitäten verstärken. Als Landesligist haben wir viel zu sagen. Wir sind der ranghöchste Verein in Mülheim und der sechsthöchste in Essen. Wir sind für junge Nachwuchsspieler bei den Herren und bei den Damen genauso interessant wie für interessierte Übungsleiter oder auch Sponsoren. Wir haben eine tolle Fußballanlage in einer fantastischen Lage direkt an der Ruhr. Das alles sind Punkte, die in der Vergangenheit immer viel zu kurz gekommen sind. Und daran werden wir arbeiten“.

Frank Wälscher ist begeistert: „Was hier in den vergangenen Jahren aufgebaut wurde, ist einfach phantastisch. Der Verein hat ja nicht nur die sehr erfolgreiche Erste Mannschaft, sondern viele Teams und ihre unzähligen Themen drum herum. Da möchte ich meinen kleinen Teil – im Rahmen der zeitlichen Möglichkeiten – gerne zu beitragen. Ich freue mich riesig auf Mintard und die Menschen im Dorf“.

Nach 15 Jahren als Trainer und Co-Trainer im Jugendfußball bei der SG Schönebeck und den zwei Jahren in Heißen freut sich der zweifache Familienvater von mittlerweile zwei erwachsenen Söhnen auf die spannende Aufgabe. Dabei will er alle im Verein mitnehmen: „Öffentlichkeitsarbeit ist immer ein Gemeinschaftswerk. Einer alleine schafft das nicht. Hier hat doch Jeder seine eigene Geschichte, die er erzählen kann. Nicht nur die Trainer erleben spannende Dinge mit ihren Teams. Vom Platzwart bis zum Vorstand, ja bis zu den Sponsoren, sind alle Menschen für den Verein so wichtig. Da steckt manchmal so viel Herzblut drin. Das wollen wir vermitteln. Mintard ist ein „besonderer“ Verein mit viel Herz und Gefühl“.

Marco Guglielmi sieht das als wichtigen Faktor für die Zukunft: „Wir haben so viele Pfunde. Wir müssen damit einfach mehr wuchern. Roland Henrich und ich freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit mit Frank“.

Interessierte erreichen ihn wie folgt:

Handy: 0151-22643094