Mintarder Damen starten Testspiele

Samstag gastiert Verbandsligist Jägerhaus Linde aus Wuppertal in der Ruhraue

Nach drei anstrengenden Wochen mit je drei Trainingseinheiten, kann es nun mit einem ersten Test losgehen. Zwar sind nicht Alle auf dem gleichen Stand, da ja noch Urlaubszeit ist, aber das sollte kein Problem sein. Verzichten muss Trainer Torsten Eichholz dennoch auf einige Spielerinnen. Lisa Klapdor ließ sich vorsorglich noch einmal am bereits erneuerten Kreuzband operieren. Ikram Buick wurde diese Woche an den Weisheitszähnen operiert, Torhüterin Sarah Huckels aus der U17 und Louisa Clauß befinden sich in der Reha und für Sara Eichholz käme ein Einsatz nach Mittelfußbruch zu früh.

Da der Kader nach dem Aufrücken von fünf Spielerinnen aus der U17 mit 28 Spielerinnen gut gefüllt ist, können diese Ausfälle verkraftet werden.

Vordergründig geht es für Trainer Eichholz auch erst einmal darum, die neuen Spielerinnen auf dem Platz zu sehen, was bis auf noch Urlauberin Joelina Schuster funktionieren wird. Urlaubsbedingt war auch Trainer Eichholz bei sechs Einheiten nicht anwesend, hat aber von Torwarttrainer Kai Hanysek, Fitnesstrainerin Angela Müller und Bruder Andre Eichholz nur Gutes gehört. Die anwesenden Mädels haben voll mitgezogen und auch bei der gestrigen, letzten anstrengenden Einheit bei hohen Temperaturen, haben sie alles gegeben.

„Da Corona bedingt nur 15 Spielerinnen eingesetzt werden dürfen, muss ich noch aussortieren, wer dann eher nächste Woche spielt.

Wir werden Samstag einiges ausprobieren, sei es was die Spielerinnen angeht, als auch von der taktischen Ausrichtung. Im letzten Jahr hatten wir schon einen ausgeglichenen Kader, der jetzt noch einmal verstärkt wird.

Nächste Woche kommt dann Regionalligist Borussia Mönchengladbach. Da wir keine Meisterschaft und Aufstieg auf dem Platz feiern konnten, soll dies nächste Woche in etwas größerem Rahmen nachgeholt werden. Denn Aufmerksamkeit haben die Mädels mehr als verdient.“